Dorade vom Grill mit Kartoffeln und Mangold

Dieses Rezept ist ein echter Klassiker der kroatischen Küche. Die Dorade ist mit ihrem festen Fleisch und kräftigen Gräten gerade auch für Fischeinsteiger ein leicht zu essender Fisch. Durch das Grillen wird die Haut wunderbar knusprig und das Fleisch bleibt schön saftig. Wenn man in Kroatien nach einer Beilagenempfehlung fragt, rät der Kellner einem oft zu Kartoffeln und Mangold - wie wir finden eine sehr leckere Kombination. In Deutschland ist Mangold nicht sehr gängig, obwohl er herrlich frisch und knackig schmeckt. Somit präsentieren wir Euch das Rezept in der original kroatischen Variante.

Dorade-vom-Grill-Olivenöl

Zutaten (für zwei Personen):

2 Doraden a 400g

300g Mangold

Kartoffeln

2 Zweige Rosmarin

4 Zweige Thymian

10 Zweige Petersilie

1 rote Chilischote (nicht zwingend erforderlich)

4 Knoblauchzehen

8 EL Natives Olivenöl Extra von Jonny

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Doraden können ca. 4 Stunden, bevor sie auf den Grill gelegt werden, vorbereitet werden. Hierzu die Fische waschen und abtrocknen. 1 EL Olivenöl mit Salz zu Pfeffer vermengen. 2 Knoblauchzehen schälen und mit dem flachen Messer andrücken. Die Fische von innen mit dem Olivenöl vorsichtig bestreichen. Insgesamt am Fisch wenig Olivenöl verwenden, da ansonsten eine zu starke Rauchentwicklung auf dem Grill eintritt. Den Bauch der Doraden jeweils mit 1 Zweig Rosmarin, 2 Zweigen Thymian und einer Knoblauchzehe füllen. Nun die Fische ganz leicht von außen mit Olivenöl einstreichen, damit die Haut schön knusprig wird und nicht am Grill hängen bleibt. Anschließend die Fische mit Frischhaltefolie abdecken und zurück in den Kühlschrank geben. Hole die Doraden eine halbe Stunde, bevor sie auf den Grill gelegt werden, aus dem Kühlschrank, damit sie Raumtemperatur erreichen.

 

Dorade-grillen-kroatisches-Olivenöl

Den Grill anheizen, die Kohlen ausreichend durchziehen lassen und anschließend die Doraden auflegen. Hierfür empfehlen wir Fischgrillkörbe, da durch sie die Zutaten im Fisch gehalten werden und diese sich sehr leicht wenden lassen. Je nach Hitze des Grills verbleiben die Fische 16 - 20 min. auf dem Grill. Sie werden nur einmal zur Halbzeit gewendet.

Parallel zum Grillen die Kartoffeln mit einer Bürste säubern und in Salzwasser zum Kochen bringen. Den Mangold waschen, die Stiele in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und die Blätter klein zupfen. 2 Knoblauchzehen schälen und presssen. Die Chilischote klein schneiden und 6 Zweige Petersilie hacken. Die Stiele werden 3 Minuten in Salzwasser gedünstet, anschließend die Blätter hinzufügen und weitere 3 Minuten dünsten. Stiele und Blätter über ein Sieb abtropfen lassen und beiseitelegen. In einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen und Knoblauch sowie Chili darin anbraten. Mangold und Petersilie hinzufügen, in der Pfanne vermengen und für weitere 3 Minuten ziehen lassen.

Zum Bestreichen der Doraden und für die Kartoffeln werden 4 EL Olivenöl mit 4 gehackten Petersilienzweigen vermengt.

Gegrillte-Dorade-Kartoffeln-Mangold

Die Doraden vom Grill nehmen und zusammen mit Kartoffeln, Mangold und dem Olivenöl-Petersilien-Mix servieren. Hierzu schmeckt ein trockener, mineralischer Weißwein ganz hervorragend.

~ Dobar tek ~